SAMSTAG, 15. OKTOBER 2017

Interkulturelle Open Stage in der Schranne Dachau

Mit meinem Musikerfreund Markus Horner aus Jetzendorf hab ich die Einladung zum bunten Jam angenommen und spontan mit Daniel Kovac und etlichen Asylbewerbern für etwas Quoten-Rock gesorgt.

Zuvor haben viele internationale „Künstler“ musiziert, gesungen und Gedichte vorgetragen. Mir macht so etwas grundsätzlich Spaß und die interkulturelle Open stage war wohl eine gut gemeinte Aktion der Stadt.

Hier muß ich leider meine Meinung kund tun, daß der Event einen Alibi-Beigeschmack hat. Er wurde ungenügend beworben, war dann auch schlecht besucht und es fehlt anscheinend an Budget um diese Bühnenidee nachhaltig zu etablieren. Ich steh bereit, falls es Interesse der Stadt gibt, der abflachenden (musischen) Willkommenskultur etwas mehr Leben einzuhauchen.

Trotzdem haben wir mit den Anwesenden Gaudi gehabt und mit „all you need is love“ einen gemeinschaftlich Schrannen-Chor zum Besten gegeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.