Montag, 12. Februar 2018

FREE LUNCH SOCIETY – Bedigungsloses Grundeinkommen ?

Um den aktuellen Kinofilm zu diesem Thema zu sehen, bin ich mit meinem Sohn extra nach Nürnberg gefahren.

Nachdem ich gerade eine Arbeit dazu im Kurs Sozialpolitik schreibe, ist mir jede Quelle und Info willkommen.

Auch wenn ich schon einiges recherchiert und gelesen hab, ist es erstaunlich was bisher in Sachen Grundeinkommen geschah.

Erschreckend sind die Art der Bedenken, der zum Thema von mir befragten, solch eine Art von unbürokratischer Grundsicherung in Erwägung zu ziehen. Ich plädiere eindeutig dafür!

Dazu fällt mir ein Gedankenbeispiel unserer Dozentin des Kurses „Angewandte Ethik“ ein (sinngemäß): „Wenn wir nicht sicher wären im selben Körper am nächsten Morgen wieder zu erwachen, wäre unser Gerechtigkeitshandeln für Chancengleichheit und Teilhabe etwas motivierter und nicht nur lahmer Gesetzestext“. Die Wirtschaft ist komischerweise mehr Befürworter als die Politik. Bin neugierig ob ich zu Lebzeiten noch den Quantensprung der Gerechtigkeit erlebe? Ein Verfechter des BGE´s ist der DM-Drogerie Markt Gründer Götz W. Werner. Er bringt die Schwierigkeit auf den Punkt: “ Wir müssen das bedingungslose Grundeinkommen Denken können (Das Umsetzen ist das kleinere Problem)!  „Wir brauchen keine Arbeit um Geld zu verdienen, sondern Geld um arbeiten zu können (frei Wahl des Arbeitsplatzes)“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.